Chronik

Meilensteine in der Firmengeschichte

 

1932
Firmengründung als Fuhrunternehmen durch Hermann Uhl

1940-1968
Hermann Uhl erbaut die Kieswerke in Schutterwald, Offenburg-Waltersweier und Hohberg-Niederschopfheim; Erstes Transportbetonwerk in Schutterwald

1973
Herbert Uhl übernimmt die Geschäftsleitung

1975-1980
Produktionsbeginn der Betonpflastersteine in Schutterwald; Kauf des Kieswerkes Friesenheim; Kauf des Edelsplittwerkes Wyhl-Rhein

1983-1985
Neubau des Verwaltungsgebäudes in Schutterwald; Kauf der Produktion von Betonerzeugnissen in Hohberg-Niederschopfheim

1989-1990
Erstellung des Transportbetonwerkes Friesenheim

1991-1998
Erweiterung des Produktionsprogramms von Betonerzeugnissen in Schutterwald;
Kauf des Kieswerks Wyhl-Ort

2001
Kauf des Kieswerks Vogtsburg-Burkheim

2002
Erwerb der Verbundstein AG/Wil ZH durch Tino Uhl;
Eintritt von Florian Buchta in die Geschäftsleitung der Hermann Uhl e.K.

2003
Kauf des Kieswerkes Willstätt-Legelshurst

2007
75-jähriges Firmenjubiläum. Fortführung der Tradition in der dritten Generation

2008
Bau und Fertigung einer Kies- und Edelsplitt-Verladeanlage im Hafen Kehl/Rhein

2012
Übernahme der Verkaufsaktivitäten des Kieswerkes Diersheim von Kies, Sand und Splitt „Bereich Landverkauf“; Anpachtung des Baggersees in Kehl-Kork
 

UHL-1932-Firmengruendung1932-  Firmengründung

 

UHL-1964-erstes-Transportbetonwerk1964 - Erstes Transportbetonwerk

 

UHL-1982-Produktion-Betonerzeugnisse1982 - Produktion Betonerzeugnisse